Reiseapotheke für Babys

Wie schön! Die erste größere Reise mit deinem Nachwuchs steht an. Euer erster Familienurlaub. Du hast ein schöne Unterkunft für euch gefunden. Sonne, Strand und Meer locken oder ruft dich der Berg?
Wer das erste Mal mit einem Baby vereist, hat so einiges mehr an Gepäck. Man hat ja schließlich an alles zu denken: Windeln, Babykleidung, Kinderwagen, Tragetuch, Sonnenschutz, … Puuh, die Liste ist ganz schön lang, aber wir wollen – und müssen auch – für alle Fälle gewappnet sein. Deshalb solltest du auch an eine gut durchdachte Reiseapotheke für Babys denken.

Vorsorgen ist besser

Naja, du denkst vielleicht, das ist nicht ganz so wichtig, schließlich kann man ja auch alles irgendwie kaufen, auch im Ausland.

Doch Vorsicht! Oft werden Medikamente im Ausland anders dosiert als du es Zuhause gewohnt bist und manche Dinge bekommt man auch nicht. Das kann schnell zu Missverständnissen führen und zu falschen Dosierungen. Vor allem, wenn einem die Landessprache nicht ganz zugänglich ist. Wenn Kinder krank werden, ist es schnell hektisch und man wird unsicher. Hast du alles dabei, wird der Notfall einfacher zu handeln.

Was braucht man so in einer Reiseapotheke für Babys

Checkliste Reiseapotheke für BabysWer hoch hinaus will, egal ob mit einem Flieger oder auf den Berg, sollte auf jeden Fall Ohrentropfen im Gepäck haben. Der Druck auf die zarten Innenöhrchen der Kleinen ist auch bei > 2000 Höhenmetern schon ganz heftig. Hier reicht eine einfache Sole-Lösung oder auch was Homöopathisches.

Wenn du schon eine kleine Hausapotheke hast, solltest du diese mitnehmen. Dort findest du sicher etwas für den Fieberfall (z.B. Zäpfchen oder Saft für wärmere Länder), für Durchfall (z.B. Arsenicum Globulis), etwas gegen Mückenstiche und Sonnenbrand wie z.B. Apis und Belladonna Globulis.

Da Babys und Kleinkinder gerne mal fallen und sich Beulen holen, kannst Du auch Arnika Wundtücher gegen Schwellungen mitnehmen. Sie haben den Vorteil, dass sie auch schnell kühlen. Allerdings sind sie nicht für Schürfwunden geeignet, da sie Alkohol enthalten. Arnika Globulis zieren auch heute noch einige meiner Handtaschen.

Sollte es doch mal zu ein paar Tropfen Blut kommen, sind bunte Pflaster immer gut! Auch wasserdichte Pflaster sind für den Strandurlaub gut. Es wäre ja schade, wenn dein Kind nichts vom schönen Meer haben kann, nur weil das Wasser so brennt.

Babys sind besonders empfänglich für Mückenstiche, deshalb ist es auch gut ein Moskitonetz für das Babybettchen mitzunehmen (je nach dem welches Land und je nach Reisezeit) und abends das Baby mit ausreichend Schutzkleidung nach draußen mitnehmen.

Schutzkleidung ist ein wunderbares Stichwort: Heute gibt es Sonnenschutzkleidung mit UV-Filter für die Kleinen – eine wirklich feine Sache. Dennoch muss der kleine Körper zuvor mit Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor eingecremt werden.

Je nach dem wo man sich befindet, kann Wind die Äuglein reizen. Dafür empfehle ich homöopathische Augentropfen, z.B. Euphrasia.

Und last but noch least: vergiss nicht eine Liste, eine App oder den Beipackzettel mitzunehmen! Die beste Ausstattung bringt nichts, wenn Du nicht weißt, was du wann und wie am besten gibst, damit dein kleiner Schatz schnell wieder gesund wird und ihr den Urlaub unbeschwert genießen könnt.

Du kannst mir jederzeit schreiben und ich beantworte gerne deine persönlichen Fragen rund um das Thema „Reiseapotheke für Babys“.

Deine Mika

Mika-Kienberger-Doula-in-Stuttgart
Geburtsbegleiterin Mika Kienberger
Email: mail@wunschgeburt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht