Tipps von der Doula für werdende und junge Eltern

Wir wollen, dass die ersten Monate mit Baby zu einer unvergesslich schönen Zeit werden. Doula („Geburtsbegleiterin“) Mika Kienberger wird ihren Beitrag dazu leisten, indem sie künftig Monat für Monat wertvolle Tipps rund um das Thema Schwangerschaft und die ersten Monate mit Baby in unserem Blog veröffentlicht.

Zum ersten Mal Eltern

Mit Beginn der Schwangerschaft spüren wir Frauen, dass eine große Veränderung bevorsteht. Unsere Männer brauchen hier zumeist etwas länger, da sie dieses kleine Wesen, das uns 9 Monate auf jedem unserer Schritte begleitet, noch nicht spüren können. Doch auch werdende Väter sind sich bewusst, dass es einen Wandel in ihrem Leben geben wird.

Die Vorfreude auf das neue Familienmitglied ist meist so groß, dass nicht weiter über die bevorstehenden Herausforderungen der ersten Monate oder Jahre nachgedacht wird. Ein Zuviel des Nachdenkens macht auch wenig Sinn, schließlich handelt es sich um eine vollkommen neue Erfahrung, die jeder auf seine ganz persönliche Weise wahrnimmt und erlebt.

Ängstliche Mütter und Väter sind bereits vor der Geburt unsicher, fürchten, dem Baby oder der Mutter könnte es zustoßen. Aber auch selbstsichere junge Eltern geraten früher oder später an ihre emotionalen Grenzen und gelangen an einen Punkt, an dem sie Hilfe von außen brauchen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass oft alles ganz anders kommt als erwartet, dass Angst ein ständiger Begleiter ist und Unsicherheit zur Tagesordnung der Eltern gehört. Man versucht sich zu informieren, recherchiert, spricht mit anderen Eltern, mit Kinderärzten und Hebammen, sobald man sich selbst in einer scheinbar unlösbaren Situation befindet.

Wie schön ist es da, dass es Frauen gibt, die einem während der so schönen und zugleich so schwierigen Kennenlernphase mit Rat und Tat zur Seite stehen; vor, während und nach der Geburt.

Geburtsbegleiterinnen | emotionale und fachmännische Stütze für Mama, Papa und Baby

Birth is not only about making babies. Birth is about making mothers [fathers] – strong, competent, capable mothers [fathers] who trust themselves and know their inner strength. – Barbara Katz Rothman

Zum Zeitpunkt von Miguels Geburt wusste ich ehrlich gesagt noch nicht, was eine Doula, also eine ausgebildete Geburtsbegleiterin, ist. Erst in den letzten 2 Jahren hatte ich das Glück, ein paar wundervolle Doulas und ihre Arbeit kennen und schätzen zu lernen. Hier erfahrt ihr mehr über die Aufgaben einer Doula: Begleitung während Schwangerschaft und Geburt

Ich selbst hatte eine sehr gute Hebamme, ja, dafür bin ich wirklich dankbar. Und durch Mama Ocllo wusste ich bereits, was in eine Kliniktasche gehört und wie ich die Geburt unseres ersten Babys vorbereiten würde. Da ich eine durchweg positive Schwangerschaft hatte, verspürte ich auch nicht das Bedürfnis mir externe Hilfe zu holen.

Doch kenne ich viele werdende Eltern, die sehr dankbar wären, hätten sie eine erfahrene Geburtsbegleiterin an der Seite, die sie emotional auf die bevorstehende Veränderung vorbereiten und sie dabei begleiten würde; insbesondere Paare, die nicht auf die Unterstützung der eigenen Familie bauen können und deren Ängste die Vorfreude schmälern.

Eltern werden und Eltern sein zählt zu den größten Herausforderungen im Leben. Und wie bei allen Herausforderungen trägt eine gute Vorbereitung entscheidend dazu bei, dass wir diesen Herausforderungen gewachsen sind. Vorbereitung und eine kompetente, vertrauenswürdige Ansprechpartnerin sind zwei wichtige Bausteine für eine entspannte Kennenlernphase.

Tipp des Monats | Geburtsbegleiterin Mika Kienberger unterstützt und stärkt junge Eltern

Was gehört in eine Kliniktasche? Wie pflege ich sensible Babyhaut? Was mache ich, wenn mein Baby einfach nicht aufhört zu weinen und ich nicht verstehe, was ihm fehlt?

Fragen über Fragen, die zum Alltag mit jedem Baby gehören. Antworten findet ihr im Internet, beim Kinderarzt, in Büchern und bei vielen anderen Anlaufstellen. Das ist wunderbar, denn man findet einfach auf alles Antworten, nach dem man sucht.

Das Problem ist nur, dass die Informationsflut meist so groß ist, dass wir nach Stunden an Recherche meist verwirrter sind als am Anfang. Wir verlieren unser Bauchgefühl, sind verunsichert, weil wir nicht wissen, auf wen oder was wir letztlich hören sollen.

Wir wollen euch das Leben einfacher machen und werden ab sofort Monat für Monat mit Mika informative Blogbeiträge zu Themen erarbeiten, die auch euch begegnen werden. Bei Mikas Tipps wird der Schwerpunkt auf alternativen Methoden und natürlichen Hausmitteln liegen, die sich über Generationen und bei zahlreichen Familien bewährt haben. Lernt Mika kennen: Doula im Großraum Stuttgart

Und sollte einmal etwas nicht verständlich sein oder ihr noch weitere Fragen haben, dann könnt ihr Mika jederzeit per Email erreichen. Mika beantwortet eure Fragen gerne!

In Kürze starten wir mit unserem ersten Tipp des Monats zum Thema „Pflege sensibler Babyhaut“.

Lest doch mal rein und teilt eure Erfahrungen mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht