Neu im Shop (1): Baby Unterwäsche und verspielter Äffchen-Strampler

Unser Babymode Sortiment ist gewachsen. Anspruchsvolle Schenker und Eltern dürfen sich über neue Lieblingsstücke aus seidig weicher Bio Pima Baumwolle freuen. Was wir uns bei der Entwicklung unserer neuen Kleidungsstücke gedacht haben? Hier erfahrt ihr mehr.

Seidig weiche Babymode für den direkten Hautkontakt

Vor wenigen Wochen ist unsere aktuelle Produktion aus Peru eingetroffen. Dieses Mal ganz unter dem Motto: seidig weich für den direkten Hautkontakt. Die Haut ist unser sensibelstes aber auch größtes Organ und bedarf eines ganz besonderen Schutzes. Vor allem besonders sensible Babyhaut verlangt nach Materialien und Designs, die die Haut atmen lassen und sie dennoch bestmöglich vor schädlichen äußeren Faktoren schützen.

Bio-zertifizierte Naturfasern bieten sich hier sehr gut an, denn durch den Verzicht auf Chemikalien während dem Anbau von Baumwolle und der Weiterverarbeitung wird die natürliche Atmungsaktivität der Naturfasern optimal bewahrt.

Telma – unsere Modedesignerin – hat in Paris zuckersüße Designs für Wickelbodys, Strampler, Mütze und Babyhosen entworfen. Alles Kleidungsstücke, die das Baby unmittelbar auf der Haut trägt und daher mit verantwortlich für Babys Wohlbefinden sind. Insbesondere Babys, die zu Neurodermitis oder ähnlichen Hautkrankheiten neigen oder gar akut darunter leiden, finden in unserer Bio Pima Babymode wertvolle Begleiter, die die Neurodermitis zwar nicht zu heilen vermögen, aber den Juckreiz lindern, indem sie die gereizte Babyhaut kühlen und atmen lassen. Im besten Fall kann sich der Abstand zwischen zwei Neurodermitis-Schüben sogar verlängern, sodass Baby eine längere Zeit beschwerdefrei ist.

Hochwertige Unterwäsche für extra sensible Babyhaut

Was gibt es Wichtigeres als atmungsaktive Baby Unterwäsche, die angenehm auf der empfindlichen Babyhaut liegt und Baby durch Tag und Nacht begleitet?

Mama Ocllo® Babymode legt einen Schwerpunkt auf das Thema Baby Unterwäsche. Unterwäsche für Babys sind in erster Linie Bodys. Wir lieben Wickelbodys, weil diese besonders in den ersten Lebensmonaten leicht anzukleiden sind. Schließlich mögen es die wenigsten Babys, wenn man ihnen etwas über den Kopf zieht und ihnen dabei kurzzeitig die Sicht versperrt. Auch für Neurodermitis Babys ist die Wickeltechnik empfehlenswert, weil durch das sanfte umhüllen des Körpers unnötige Reibepunkte vermieden werden.

Und dieses Mal haben wir uns entschieden, mit einem besonders feinen Stoff zu arbeiten. Wer unsere Langarm-Wickelbodys kennt und schon einmal in Händen halten durfte, weiß wie sich Interlock 50/1 in feinster Bio Pima Qualität anfühlt. Unsere neuen Kurzarm-Wickelbodys haben wir aus seidig weichem Jersey 50/1 nähen lassen.

Bodys in Interlock 50/1 lassen sich wunderbar als Baby Unterwäsche aber auch als Shirt zu einer passenden Hose tragen. Jersey 50/1 hingegen empfehlen wir vor allem als reine Baby Unterwäsche. Der Stoff ist so zart und leicht, dass er kaum spürbar auf der Babyhaut ist. Ein wundervolles Material für extra sensible Babyhaut und herrlich für Neurodermitis geplagte Haut; insbesondere auch nachts unter einem weichen Baumwoll-Schlafsack. Für die Krabbelabenteuer tagsüber raten wir allerdings zu einem etwas robusteren Stoff, wie eben Interlock 50/1.

Aber warum sollte Baby Unterwäsche farbig sein? Für Babys hat Unterwäsche noch eine andere Bedeutung. Unterwäsche ist dem Auge nicht immer verborgen. Ganz im Gegenteil. An warmen Tage genießt Baby es, einfach nur in einem leichten Body in den Schlafsack gelegt zu werden oder auf der heimischen Krabbeldecke die Haut eine leichte Sommerbrise spüren zu lassen. Und auch wir stolzen Eltern genießen den Anblick nackter Babyfüßchen und –schenkelchen. Warum so ein kleines Paket Lebensfreude also in einen langweiligen einfarbigen Body hüllen?

Der passende Strampler zur Baby Unterwäsche

Strampler sind für viele Eltern out, leider! Vielleicht ist es auch nur das Wort „Strampler“, das die meisten an die alten Zeiten erinnert, in der Mode für Babys noch keine großartige Rolle spielte. Und doch gibt es, unserer Meinung nach, für Babys in den ersten Lebensmonaten nichts praktischeres als eben Strampler. Die Füßchen, die ohnehin immer sehr schnell auskühlen, sind warm eingepackt, keine ständig verrutschten T-Shirts und keine drückende Hose, die Baby in seiner Bewegungsfreiheit einengt.

Dass Strampler nicht langweilig und altmodisch sein müssen, möchten wir mit unserem neuen Lieblingsstück zeigen. Telma hat auch hier in Paris ein praktisches und bequemes Design entworfen, das ein Stück peruanischen Regenwald in Babys erste Garderobe zaubert. Als Basis haben wir uns für beige farbene und damit unbehandelte Pima Naturfasern (Interlock 50/1) entschieden. Beige lässt sich wunderbar kombinieren, ist aber auch nicht so empfindlich wie weiße Stoffe. Farbe erhält unser ärmelloser Baby Strampler durch gut durchdachte Akzente, die an verschiedenen Stellen unsere Mama Ocllo® Farben Anisgrün und Pflaume spielerisch zur Geltung bringen, so zum Beispiel an den Füßen, bei denen sich lila und grün abwechseln. Die linke Brustseite ziert ein niedliches Äffchen, einer der zahlreichen Bewohner des Regenwaldes.

In Kombination mit unseren Langarm-Bodys bildet der Strampler eine wunderschöne Einheit. So wird aus unserer Baby Unterwäsche ganz einfach ein Langarm-Shirt und in Verbindung mit diesem Strampler ein hochwertiges Baby Outfit, das für jede Gelegenheit ein hübscher Hingucker ist.

In Kürze stellen wir euch weitere Mama Ocllo Lieblingsprodukte vor…

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht