Barfuß laufen ist gesund | Prämienpartner Wildling Shoes

Lange haben wir uns Zeit gelassen auf der Suche nach einem passenden ersten Prämienpartner für Mama Ocllo 4 You. Gutes Babyklima, körperliches Wohlbefinden, Wellness für Körper und Seele, fair für Mensch und Natur … wo anknüpfen, wen als Prämienpartner mit ins Boot holen? Unsere Wahl fiel auf Wildling Shoes, denn dort gibt es schicke Barfußschuhe für Groß und Klein. Und ihr wisst ja, barfuß laufen ist gesund!

Exklusiv für Prämienkunden: 15 Euro Ersparnis bei Wildling Shoes

Wenn ihr euch während des Bestellvorgangs für unser Prämiensystem anmeldet, schenken wir euch Inti Goldtaler; für eure Einkäufe, Produktbewertungen, Fotos und Videos. Ausführliche Informationen dazu findet ihr hier: Mama Ocllo 4 You

Bisher konntet ihr eure gesammelten Taler gegen Rabatte in unserem Onlineshop einlösen. Künftig werdet ihr zudem die Möglichkeit haben, euch Prämien unserer nachhaltigen Kooperationspartner auszusuchen. Denn, sollte euer Bedarf an Pima Babykleidung und Fair Trade Kuscheltieren gedeckt sein, müssen die goldenen Taler nicht in eurer Schatztruhe verstauben. Tauscht sie doch gegen Prämien unserer Partner ein!

Auf der Suche nach einem coolen, gesunden und super bequemen Schuh aus nachhaltiger Produktion? Dann schaut mal auf die Seite von Wildling Shoes. Dort findet ihr schicke Barfußschuhe in den Größen 23-42 (kleinere Größen sind in Arbeit).

In unserer Prämienkategorie gibt es einen 15 Gutschein, den ihr unter wildlings.shoes einlösen könnt.

Barfuß laufen ist gesund Prämienpartner Wildling Shoes (2)
Barfuß laufen ist gesund Prämienpartner Wildling Shoes (6)
Barfuß laufen ist gesund Prämienpartner Wildling Shoes (7)

Richtig gute Lauflernschuhe … und dann?

Ein Baby kommt auf die Welt, es ist dieser zunächst schutzlos ausgeliefert und angewiesen auf das Wohlwollen seiner Eltern. Wir machen uns Gedanken um die richtige Ernährung, die richtige Pflege, schadstofffreie Kleidung und die passende Schlafgelegenheit. Und schließlich kommt der Moment, in dem Baby kein Baby mehr ist, und beginnt die Welt auf seinen eigenen zwei Füßen zu erkundschaften. Wir recherchieren nach guten Lauflernschühchen, bei denen der Kontakt zum Boden gewährleistet ist, denn wir wissen ja, Barfuß laufen ist gesund, und wenn immer möglich lassen wir unseren kleinen Liebling auf nackten Füßchen oder mit Antirutsch-Söckchen seine Umgebung ertasten.

Ich kann mich noch gut erinnern, als unser Miguel seine ersten Schritte tat. Damals war er knapp über ein Jahr alt. Und dies war gerade zur Winterzeit, also während der kalten Monate, die ein festes Schuhwerk für das Spiel im Freien verlangen. Ich sehe noch bildlich vor mir, wie unbeholfen ich versuchte, Miguels kleine Füßchen in seine ersten Schuhe zu quetschen. Alles erschien mir so zerbrechlich und ich hatte Angst, dass die feste Sohle unter seinem Fuß hinderlich bei seinen noch unsicheren Gehversuchen sein könnte.

Damit will ich eigentlich nur sagen, dass wir uns als Eltern während der ersten Monate noch intensiv mit dem Thema „Was ist gut für Baby´s Körper und Gesundheit“ beschäftigen. Spätestens mit dem Kindergartenalter lässt dies jedoch häufig nach. Die Kleidung und auch die Schuhe sind ständig schmutzig und gehen beim wilden Spiel mit Altersgenossen schneller kaputt, als es uns lieb ist. Aus dem einen richtigen Lauflernschuh wird zumeist eine Vielzahl an Schuhen, die ihren Zweck erfüllen. Und Zweck erfüllen bedeutet, dass es nicht schade darum ist, wenn sie kaputt gehen, da sie jederzeit ohne großen finanziellen Aufwand durch ein neues Paar ersetzt werden können.

Diese Verhaltensweise ist nachvollziehbar, schließlich hat Qualität ihren Preis und unser Geldbeutel ein Limit. Allerdings bin ich persönlich der Meinung, wie auch bei der richtigen Kleidung für noch nicht vollständig ausgereifte Babyhaut, dass auch hier weniger mehr sein kann. Qualität hat ihren Preis, das ist richtig, doch hat schlechte Qualität auch einen Preis, nämlich unsere Gesundheit; und in diesem Fall die Gesundheit unserer Kinder. Wie viele Menschen haben mit einem Rückenleiden oder mit Haltungsschäden zu kämpfen? Wie viele Menschen tragen teure orthopädische Einlagen, um dem daraus resultierenden Schmerz entgegenzuwirken?

Barfuß laufen ist gesund und beugt Haltungsschäden vor

Solange unsere Kinder sich im Wachstum befinden, genau so lange haben wir einen entscheidenden Einfluss auf deren spätere physische Entwicklung. Die Yonas, die ihr bereits aus einem älteren Blogbeitrag von mir kennt, haben unter ihrem Label Wildling Shoes einen Schuh entwickelt, der aufgrund seiner flexiblen Sohle und der Anpassung an die anatomische Form des Fußes Haltungsschäden vorbeugt und zugleich ein herrliches Tragegefühl garantiert.

Der Natur ihren Lauf lassen: natürliche Entwicklung mit Barfußschuhen

Als ich euch Wildling Shoes vor gut einem Jahr zum ersten Mal vorstellte, lief parallel eine Crowfunding Kampagne, die schnell zeigte, dass die Yonas mit ihrem Produkt etwas entwickelt hatten, das eine Lücke in der Schuhindustrie schließen würde: ein schicker Barfußschuh aus veganen Materialien.

Im Zuge der Kampagne sicherte ich mir mein erstes Paar Barfußschuhe, schließlich wollte ich wissen, was aus dem Prototypen, den ich noch wenige Zeit zuvor in Händen gehalten hatte, geworden war und ob der Schuhe hielt, was er versprach. Ich wollte auch so unbeschwert über Wald und Wiese laufen und dabei das Gefühl haben, mit der Erde unter mir in Kontakt zu treten.

Als ich die drei Kinder der Yonas einmal beim Herumtoben im Freien beobachtet hatte und sah, wie sie ohne Angst vor spitzen Steinchen und Ästen den nahegelegenen Wald unsicher machten, bekam ich das starke Verlangen ihnen dies gleichzutun. Ja, ich bewundere diese ganz besondere Naturverbundenheit, die wir als „zivilisiertes Volk“ dem festen Schuhwerk und der wasserdichten Sohle geopfert haben. Das Gefühl den Boden unter nackten Füßen zu spüren und mit Mutter Natur, unserer Pachamama, Kontakt aufzunehmen, ist ein herrliches Gefühl und zugleich ein Stück Lebensqualität; wären da nur nicht die spitzen Steinchen und der aufgeheizte Beton. Barfuß laufen ist gesund, ja das weiß ich wohl, aber dabei möchte ich dennoch nicht auf jeden Stein und jede hervorstehende Wurzel achten müssen.

Der Erde nahe sein und dies ohne vorheriges Abhärtungstraining, das war es, was ich mir von dem Barfußschuh aus dem Kölner Umland erhoffte. Von Barfußschuhen hatte ich natürlich bei den Yonas nicht zum ersten Mal gehört. Diese seltsam aussehenden Zehenschuhe waren mir schließlich schon öfter einmal untergekommen. Nur mein ästhetisches Herz konnten diese witzig anmutenden Schuhe bisher leider nicht erobern.

Barfußschuhe ja, aber bitte schick im Design, gut kombinierbar und vielfach einsetzbar! Ohne eine große Schuhexpertin zu sein, so wage ich mich doch zu behaupten, nie einen bequemeren Schuh am Fuß gehabt zu haben als eben diesen Barfußschuh. Ich spüre den Boden beim Wandern, Spazierengehen und Joggen. Ich spüre die Steinchen unter mir, aber nichts tut weh. Es drückt nichts und engt nichts ein. Der Fuß riecht selbst nach ausgiebigen Spaziergängen nicht nach Schweiß und man ist ratzfatz hinein- und wieder herausgeschlüpft. Einfach ein cooler Schuh, der in keinem Schuhregal fehlen sollte.

Und wir freuen uns, einen so schönen und sympathischen Kooperationspartner für unser Prämiensystem gefunden zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht