Vom Design zur Konfektionierung unserer Bio Babymode: Modedesignerin trifft auf Produzentin

Die letzten Tage unserer Modedesignerin, Telma Sousa De Brito, in Peru brechen an. Beinahe einen Monat lang hatte sie Zeit, um die Lieferanten unserer Bio Babymode zu besuchen und sich im Andenstaat Anregungen für künftige Designs zu holen.

Die Natur als Quelle der Inspiration

Peru und Deutschland trennen ca. 16000km. Das sind mindestens 15 Flugstunden. Nach Peru reist man nicht übers Wochenende, nein, eine solch lang Reise erfordert Zeit und eine gute Vorbereitung. Auch die Reise unserer Modedesignerin, Telma Sousa De Brito, wurde lange vorab geplant und organisiert.

Auf unserer Reise im März 2014 hatten Lieferantenbesuche, Meetings mit unserem Kooperationspartner, der Pontificia Universidad Católica del Perú, sowie das Wiedersehen mit unserer peruanischen Familie Priorität. Auch Telma sollte unsere Lieferanten treffen und sich auf die Suche nach neuen Inspirationen für unsere Bio Babymode begegeben.

Und wo bekommt man die besten Inspirationen für neue Modedesigns, wenn nicht in der Natur. Natur spielt eine sehr wichtige Rolle für Mama Ocllo Babymode: Farben, Flora, Fauna, hochwertige Naturmaterialien usw.

Der wüstenartige Küstenstreifen, der Natur- und Surfparadies zugleich ist; die turbulente facettenreiche Hauptstadt Lima; die rauhe Andenkette, die den gesamten Kontinent durchzieht und nicht zuletzt der dichte Regenwald, der unzähligen Pflanzen und Tieren Lebensraum bietet.

Telma konnte vier Wochen lang eintauchen in die Tiefen Perus, hat sich auf die Spuren unserer Mama Ocllo nach Cusco begeben, sagenumwobene Städte entlang der Küste besucht und sich in das kunterbunte Getümmel Limas gemischt. Was dabei herausgekommen ist? Herrliche Modedesigns für künftige Produktionen.

Naturfasern, neue Stoffe und Nähtechniken: Treffen mit unseren Bio Babymode Produzenten

In den vergangenen Wochen hatte Telma ausreichend Zeit um mit Mariella, Inhaberin unseres kooperierenden Familienbetriebs in Lima, Entwürfe für künftige Kollektionen zu besprechen.

Gemeinsam wurden frisch eingetroffene Stoffmuster aus bio-zertifizierter Pima Baumwolle begutachtet, Nähtechniken und Schritte der Konfektionierung besprochen. WAS ist WIE realisierbar, mit welchem Zeitrahmen ist zu rechnen, welche Schritte lassen sich optimieren und was muss zu einem späteren Zeitpunkt noch abgestimmt werden.

Handgestrickte Accessoires: Treffen mit den Frauen der Non-Profit-Organisation Manuela Ramos

Neben Treffen mit unseren Bio Babymode Produzenten nutzte Telma die Gelegenheit, um mit den Frauen der Non-Profit-Organisation Manuela Ramos die Entwicklung neuer Accessoires zu besprechen.

Zugleich suchte Telma wunderschöne neue Garne aus feinster Baby Alpaka Wolle für unsere Baby Boots aus. Diese werden nämlich diesen Winter um eine herrliche Farbkombination erweitern. Auch hier ist es wichtig vor Ort zu sein, um die Qualität der Baby Alpaka Wolle zu überprüfen und befühlen.

Jetzt freuen wir uns aber erst einmal auf Telmas Rückkehr und ein baldiges Wiedersehen im schönen Paris.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht