Weihnachten naht und damit die Zeit, in der wir uns die Haken ablaufen, stundenlang das Internet durchforsten, immer auf der Suche nach besonderen Geschenkideen für unsere Liebsten. Wir zeigen euch, warum weniger manchmal mehr ist und stellen euch nachhaltige Geschenkideen für Mama und Baby vor.

Was Weihnachten so wertvoll macht

Ein leckerer Punsch bei Plätzchen und Kerzenschein, besinnliche Momente im Kreise der Familie, ein liebevoll zubereitetes Weihnachtsessen und nicht zuletzt der Austausch von hübsch verpackten Geschenken.

Wir genießen die stade Zeit – wie man in Bayern so schön sagt -, die auf turbulente Monate zurückblicken lässt. Oftmals verspüren wir in diesen Momenten der Besinnung eine große Dankbarkeit für all die schönen und bereichernden Begegnungen und Ereignisse, die uns widerfahren sind. Ist dieses Gefühl von Dankbarkeit an liebgewonnene Menschen geknüpft, möchten wir uns gerne erkenntlich zeigen. Und was bietet sich hier besser an, als ein besonderes Geschenk, das es vermag die Augen des/der Beschenkten zum Leuchten zu bringen.

Doch wie ein Strahlen in Augen zaubern, die schon alles gesehen haben, vieles davon bereits im heimischen Wohnzimmer bestaunen können?

In unserer Konsumgesellschaft ist es wahrlich nicht einfach, jemanden mit einem gekauften Geschenk zu überraschen. Und manchmal kommt es sogar vor, dass ein und dasselbe Geschenk gleich zweimal unter dem Weihnachtsbaum landet.

Minimalismus statt übersteigertes Konsumverhalten

Viele haben sich satt gesehen an Produkten, die in jedem Kaufhaus zu finden sind. Dies hat mitunter mit einem veränderten Wertesystem zu tun. Weniger ist mehr ist das neue Credo. Minimalismus statt Konsumismus ist, wonach viele Menschen streben.

Diesen Menschen widerstrebt es, stundenlang nach der passenden Robe im hoffnungslos überfüllten Kleiderschrank zu suchen. Beim alljährlichen Frühjahrsputz stellen sie entsetzt fest, wie viel unnütze Dinge sich über die Monate angehäuft haben. Der Überfluss an Konsumgütern wird zur Belastung und so manchen plagt gerade zur Weihnachtszeit das schlechte Gewissen. Bilder von Armut, Hunger, Ausbeutung und Regenwaldrodungen flimmern auf dem Fernsehbildschirm. Spendenanfragen flattern ins Haus und wir werden uns bewusst, dass wir viel, viel zu viel von allem haben.

Weniger ist mehr ist ein wichtiger Schritt in Richtung bewusster Konsum, der wertschätzend mit unseren Ressourcen, mit Mensch und Tier umgeht. Genau aus diesem Grund ist ein minimalistisches Konsum- und Schenkverhalten besonders wertvoll.

Nachhaltige Geschenkideen für Mama und Baby

Nachhaltigkeit ist ein sehr weit greifender, für viele schwammiger Begriff. Man spricht von Produkten aus nachhaltiger Produktion, einem nachhaltigen Lebensstil und von nachhaltigen Geschäftsmodellen. Dabei meint Nachhaltigkeit schlichtweg alles, das auf kurz oder lang eine positive Auswirkung auf die Gesundheit von Mensch, Tier- und Pflanzenwelt und damit auf unseren Planeten hat.

Nachhaltige Geschenke leisten ihren Beitrag zu einem grünen Planeten und sind daher besonders wertvoll. Unter Suchbegriffen wie Bio, Fairer Handel, Upcycling und Recycling findet man Schönes, Buntes, Kreatives und vor allem Originelles. Hinter vielen dieser Produkte stehen keine Großkonzerne, sondern vielmehr Menschen wie du und ich. Die Menschen hinter nachhaltigen Produkten eint der Wunsch, etwas Positives auf unserem Planeten bewirken zu wollen. Diese Vision in Verbindung mit einer Menge Können, Kreativität und Durchhaltevermögen lässt einzigartige Produkte und Konzepte entstehen, die es ohne Zweifel vermögen, übersättigte Augen zum Strahlen zu bringen.

In den kommenden Wochen werden wir euch bei der Suche nach originellen, nachhaltigen Geschenkideen für Mama und Baby unterstützen, indem wir euch besonders talentierte  Unternehmerinnen (und Mütter) mit ihren einzigartigen Produkten vorstellen.

Lasst euch inspirieren und denkt daran: weniger ist manchmal mehr.

Bloggeraktion: Initiative von Nicole Scholtysik-Pinguet (#wertvolleWeihnacht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.