Unsere Experten wissen, was Baby glücklich macht

Unser Team ist jung, motiviert und verfolgt große Visionen. Unsere Expertise liegt in der Entwicklung und Produktion von Babybekleidung und Accessoires aus seltenen Naturmaterialien. Wir kennen unser Produktionsland, sprechen dessen Sprache und wissen, was wir langfristig erreichen wollen; nämlich zu einer nachhaltigen Wertschöpfung in Peru beitragen und eure Babys glücklich zu machen.

Was uns fehlt ist Lebenserfahrung, vor allem in Hinblick auf unsere kleinsten Kunden, die wir als unsere Zielgruppe auserkoren haben und zu deren Wohlgefühl wir beitragen möchten. Hier kommen unsere Expertinnen ins Spiel, die uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen, unsere Produktentwicklung und Vermarktung unterstützen und euch zusätzlich in regelmäßigen Abständen mit wertvollen Tipps und Tricks für euren Alltag mit Baby bzw. Kleinkind versorgen.

Expertin bei Mama Ocllo Dr. Johanna Havran Kinderärztin (2)

Dr. Johanna Havran ist Kinderärztin, 2-fache Mutter, Bloggerin und Yogalehrerin. Über ihren schönen und sympathischen Blog Mama ist Kinderärztin veröffentlicht Johanna regelmäßig wertvolle Tipps, die jungen Eltern so manchen Besuch beim Kinderarzt ersparen. Statt medizinische Fachtermini vermittelt sie mit leicht verständlichen Worten all jenes Know How, das notwendig ist, um Husten, Schnupfen und kleine Wehwehchen richtig zu deuten. Als Teil der Produktentwicklung bei Mama Ocllo hilft uns die talentierte Kinderärztin dabei, unsere Produkte mit ihrem Expertenblick stetig zu optimieren.

Johanna: „Unsere Haut ist keine undurchdringliche Barriere zur Außenwelt. Tatsächlich ist es so, dass Substanzen, die mit unserer Haut in Kontakt kommen, von der Haut aufgenommen werden können. Babyhaut ist dabei noch einmal besonders dünn und sensibel. Daher halte ich es für besonders wichtig, gerade bei Babys darauf zu achten, was an ihre Haut kommt, wie zum Beispiel schadstofffreie Kleidung.“

Expertin bei Mama Ocllo Nicola Herrmann Hebamme (2)

Nicola Herrmann, Hebamme mit mehr als 20-jähriger Berufserfahrung, Leiterin der Elternschule des Klinikum Niederberg und selbst 3-fache Mutter, nimmt sich einmal im Monat Zeit, um eure Fragen in Echtzeit via Facebook Live Chat zu beantworten. Als erfahrene Geburtshelferin mit Schwerpunkt Säuglings- und Kinderernährung werden wir nach und nach die unterschiedlichsten Themen rund um euren Alltag mit Baby und Kleinkind aufgreifen, sodass ihr in Nicola schnell eine wichtige Stütze für eurer Abenteuer „Familie“ findet werdet.

Nicola: „Babys sensible Haut sollte vor unnötiger Belastung geschützt werden. Deshalb empfehle ich sehr gerne die Produkte von Mama Ocllo. Sie sind super für Babys und Babys Haut.“

Expertin bei Mama Ocllo Mika Kienberger Doula (2)

Mika Kienberger, Doula („Geburtsbegleiterin“) mit langjähriger Erfahrung, tätig in der Familienunterstützung und selbst 2-fache Mutter, packt ihr Know How einmal im Monat in einen spannenden Blogbeitrag, den wir als Doula-Tipp des Monats veröffentlichen. Dabei greift sie besonders gerne Themen auf, die die emotionale Ebene betreffen. Wie lassen sich Stresssituationen im Baby-Alltag vermeiden bzw. umgehen? Wie kann man sich selbst und die eigene Familie auf veränderte Umstände oder Situationen vorbereiten? Mit Mikas Doula-Tipps wollen wir zu eurem emotionalen Wohlbefinden und damit zu einem harmonischen Familienleben beitragen.

Mika: „Was Babys brauchen ist Liebe, Geborgenheit und Zärtlichkeit. Das geht am besten mit einem guten Gefühl auf der Haut. Ohne Schadstoffe und Chemie.“

Experten bei Mama Ocllo Babymode Eltern testen (2)

Last but not least, seid ihr es als Eltern, die uns bei der Optimierung unserer Produkte unterstützen. Eure Feedbacks, Produktideen und eure Bereitschaft immer mal wieder als Produkttester einzuspringen, all diese direkte Kommunikation und Interaktion hat aus Mama Ocllo das werden lassen, was es heute ist: eine junge Modemarke, die sich in ständigem Wandel befindet, um euren Wünschen und vor allem den Bedürfnissen eurer Babys bestmöglich gerecht zu werden. Ihr wollt glückliche Babys und nichts anderes möchten wir.

Verena V.: „Mein Erstgeborener besaß so viele Babyklamotten, dass ich ungelogen eine ganze Kita damit hätte ausstatten können. Nun, beim zweiten Kind weiß ich es besser. Und diesmal habe ich auf Qualität geachtet. Das heißt für mich: schadstofffreie, langlebige und clever durchdachte Kleidung ohne störende Nähte für das Baby. Eine solche Kleidung kostet zwar sehr viel mehr als die H&M-Bodys im 10er Pack, aber: Sohn Nummer 2 hatte im ersten Jahr fünf Bodys und zwei Schlafanzüge. Das reichte. Und trotz intensivster Nutzung landen die garantiert nicht in der Altkleidersammlung. Momentan erfreuen sie das Baby einer Freundin – und hoffentlich irgendwann unser Kind Nr. 3 daran.“